A Travellerspoint blog

Costa Rica

Monteverde

sunny 12 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

Monteverde ist ein kleines Kaff in den Bergen in der Mitte Cost Ricas. Die Hauptattraktion hier ist der Nebelwald in der Umgebung, der in 2 Reservaten fuer die Nachwelt vor der Abholzung bewahrt wird. Die Anfahrt von Santa Teresa mit oeffentlichen Verkehrsmitteln ist zwar semi-kompliziert, aber wir wollen uns nicht schon wieder 45 USD pro Kopf fuer den Touri-Minibus aus der Nase ziehen lassen.

Also geht es morgens um 7.00 von Santa Teresa mit dem Public Bus nach Cobano (ca. 30 Minuten). Nach kurzem Aufenthalt geht es dann wieder mit einem Public Bus nach Paquero (ca. 1h30), von wo die Faehre ueber den Golf von Nicoya ablegt. Die Ueberfahrt (ca. 1h30) ist dank der tollen Ausblicke und der im Fahrtwind neben der Faehre herfliegenden Moeven recht kurzweilig. Bei Ankunft im Hafen sehen wir ein paar Pelikane, die sich im Aufwind ueber dem Hafen nach ihrem Mittagessen umsehen. Nach ca 2h Aufenthalt in Puntarenas, die wir fuer einen leckeren Milkshake nutzen, geht es dann endlich auf das letzte Teilstueck mit dem Bus nach Monteverde (ca. 4h). Gesamtkosten der kleinen Odysee: 7 USD p.P. (und noch ein bisschen was vom Land gesehen :-)

IMG_1906.jpg

Angekommen in Monteverde widmen wir uns gleich der Tierkunde und machen eine Nachttour durch das Ranario, um ein paar Regenwald-Froesche zu bestaunen. Possierliche Tierchen... Mit etwas Glueck gelingt auch ein passabler Schnappschuss des fotogenen Rotaugenfrosches.

IMG_1922.jpg
IMG_1918.jpg

Am naechsten Morgen machen wir eine Canopy-Tour durch die Baumkronen eines Waldstuecks. Abenteuer und Adrenalin stehen bei den verschiedenen Zip-Lines mit bis zu 1000m Laenge im Vordergrund. Tiere sehen wir keine. Aber ist auch wurscht :) Am morgen des letzten Tages wandern wir noch 3 Stunden durch die Cloud Forest Reserve von Santa Elena ohne irgendwelche Vorkommnisse (oder Tiersichtungen). Das mit dem Regenwald hatten wir uns irgendwie anders vorgestellt, aber gut, man kann ja nicht immer alles haben.

IMG_2345.jpg
IMG_2346.jpg
IMG_1937.jpg

Posted by stefan08 16:40 Archived in Costa Rica Comments (0)

Nicoya Peninsula, Costa Rica

Sonne, Strand, Surfen

sunny 35 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

Ah.... Costa Rica... Schon beim Aussteigen aus dem Flieger kuendigt sich der Sommer durch einen Schwall heisse Luft und warme Sonnenstrahlen an. Nach wenigen Minuten stehen wir inklusive Gepaeck in Mittagssonne von San Jose vor dem internationalen Flughafen.

Eigentlich hatten wir vor, mit dem Bus direkt weiter nach Monteverde in den Dschungel zu fahren... Aber die Sonne ist einfach zu verlockend: Wir laufen ein paar Meter weiter zum Terminal von Sansa, einer lokalen Airline, und erkundigen uns nach Fluegen in Richtung Strand. Glueck gehabt: in 2,5 Std. geht die naechste Maschine nach Tamarindo. Also schnell eingecheckt und los geht's.

Der Flieger ist eine kleine Propellermaschine mit 8 Sitzplaetzen. Wir sitzen direkt hinter den beiden Piloten und koennen ihnen bei der Arbeit ueber die Schulter schauen. Auch mal ganz interessant, einen Flug so mitzuerleben. Schon beim Anflug auf Tamarindo (nach ca. 40 Minuten) sind der lange Strand und die Wellen aus der Luft gut zu erkennen.

IMG_1815.jpgIMG_1809.jpgIMG_1805.jpg

Nach der Landung auf einer alten, grob geteerten Piste sind wir dann endlich da. Endlich ist mal Urlaub vom Reisen und einfach nur entspannen angesagt. Die Bedingungen koennten besser nicht sein. Jeden Tag blauer Himmel, 35 Grad Luft- und ca. 27 Grad Wassertemperatur, regelmaessige Wellen mit einem seichten Beach-Break und ein traumhafter Sandstrand... Am naechsten Tag leihen wir Bretter aus und stuerzen uns fuer die naechsten paar Tage in die Wellen.

IMG_1818.jpg
IMG_2313.jpg

Nach ein paar Tagen ziehen wir mit dem Touri-Shuttle weiter suedlich entlang der Pazifikkueste von Nicoya. Unser naechster Stop heisst Santa Teresa. Hier mieten wir uns 100m vom Strand ein nettes kleines Studio mit Kueche und sind froh, uns einmal selber versorgen zu koennen (auch wenn die Lebensmittel hier unglaublich teuer sind). Jeden Tag Strand, Surfen, Entspannen und atemberaubende, Moskito-freie Sonnenuntergaenge. Auf dem Weg zum Strand sind in den Baeumen regelmaessig Echsen und bunte Voegel zu finden, die mit uns die Sonne zu geniessen scheinen.

Eine Schade, dass wir nur 2 Wochen fuer Costa Rica Zeit haben :(

IMG_1825.jpg
IMG_1828.jpg
IMG_1830.jpg
IMG_2302.jpg

Posted by stefan08 19:02 Archived in Costa Rica Comments (0)

(Entries 1 - 2 of 2) Page [1]