A Travellerspoint blog

Donsol's Walhaie

Philippinen - Teil VII

semi-overcast 30 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

Zum Abschluss unserer Tour durch die Philippinen steht noch das kleine Donsol auf Suedluzon auf dem Programm. Hier ist die Hauptattraktion eine grosse Population von Walhaien in der Bucht von Donsol, die sich hier von Januar bis Juni aufhalten. Wahrscheinlich ist Donsol einer der verlaesslichsten Orte, diese sanften Unterwasserriesen einmal aus der Naehe zu erleben.

Das Naturerlebnis ist hier leider wieder wenig natuerlich: Je 6 Touristen werden auf ein Outrigger-Boot geladen und von einem 'Spotter', 'Captain', 'Crew' und 'Butanding (Walhai) Interaction Officer' begleitet. Dann geht die Jagd auf die Wahlhaie los. Eine sehr coole Erfahrung, so nah an einem >10m grossen Tier im Wasser zu schwimmen. Leider verhalten sich die BIOs aber nicht wirklich vorbildlich und stressen die Tiere oft so sehr, dass sie nur in die Tiefen entschwinden koennen. Schade!

IMG_3911.jpg

IMG_3916.jpg

IMG_3920.jpg

IMG_3919.jpg

In der Nebensaison Mitte Juni ist Donsol ansonsten leider wie ausgestorben. Wir reisen also nach 2 Tagen und erfolgreich gesichteten Walhaien schnell wieder ab. Auf dem Weg gibt es noch einige bunte Jeepneys auf den Strassen zu bewundern, und in Legazpi erhaschen wir noch einen schnellen Blick auf den huebschen Mt Mayon Vulkan.

IMG_3907.jpg

IMG_3941.jpg

Posted by stefan08 02:41 Archived in Philippines Comments (0)

Coron

Philippinen - Teil VI

semi-overcast 30 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

Coron Town ist die kleine 'Hauptstadt' der Calamania Islands noerdlich von Palawan. Eine 8-stuendige(!) Fahrt im Outrigger bringt uns von El Nido nach Coron. Offensichtlich orientiert sich die Stadt in Sachen Signage an beruehmteren kalifornischen Vorbildern ;)

IMG_3736.jpg

Coron Town liegt gut geschuetzt an einer extrem flachen Bucht. Bei Ebbe ist das Wasser nur einige Zentimeter tief und spiegelglatt, was uns jeden Abend wunderbar farbenfrohe Sonnenuntergaenge beschehrt. Eine super Kulisse fuer einen abendlichen Gin-Tonic in der 'Helldiver Bar' auf dem Pier. Leider ist das flache Wasser jedoch aufgrund der vielen in die Bucht muendenden Abwasserrohre nicht ganz geruchsfrei.

IMG_3744.jpg

Nach Coron kommen die meisten Besucher (und natuerlich auch wir) v.a. wegen der vielen tauchbaren Wracks in der nahen Umgebung. Im 2. Weltkrieg wurde hier eine ganze Flotte japanischer Kriegsschuffe in geringer Tiefe versenkt (u.a. die Olympia Maru, Ikaro, Akitsushima, Okikawa Maru). Wir machen nach unserer Ankunft 3 ganztaegige Tauchexkursionen zu den verschiedenen Wracks. In die meisten davon kann man relativ weit eindringen, auch wenn der Raum zum Durchschwimmen teilweise unglaublich eng ist. Ohne Lampe sieht man hier gar nichts und auch mit Lampe ist die Penetration eine recht beklemmende Erfahrung. Cool sind v.a. die jeweiligen Maschinenraeume der Wracks, in denen die Kessel oft noch recht gut erhalten sind. Das Fischleben ist leider recht ueberschaubar: abgesehen von einem grossen Grouper, einem Schwarm Jacks und der einen oder anderen bunten Nudibranch findet sich hier nichts Aufregendes.

IMG_3753.jpg

IMG_3765.jpg

IMG_3868.jpg

IMG_3872.jpg

IMG_3829.jpg

IMG_3877.jpg

Neben den Wracks machen wir noch einen Abstecher in den Barracuda Lake, einem Inselsee, der durch klares Wasser und Hitzeschichten von bis zu 38 Grad eine ganz andere Taucherfahrung ist. Zackige Steinformationen und zutrauliche Cleaner Shrimp machen diesen Tauchgang mal zu einer ganz anderen Erfahrung.

IMG_3789.jpg

IMG_3811.jpg

Einziger Wehmutstropfen auf Coron ist, dass man hier nirgendswo die WM verfolgen kann. Keine der Bars hat den entsprechenden Satellitenkanal abonniert. Eine Schande ist das... :(

Posted by stefan08 02:22 Archived in Philippines Comments (0)

El Nido & Bacuit Archipel

Philippinen - Teil V

sunny 30 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

El Nido liegt im aeussersten Norden Palawans etwa 7-8 Autostunden entfernt von Puerto Princesa. Die Strasse schlaengelt sich dabei unterhaltsam durch die bergige Inseltopologie und den umgebenden Dschungel. Unterwegs wechseln sich geteerte Strassenabschnitte mit Matsch, Sand und Schotter ab, so dass wir ganz froh sind, in einem geschlossenen Minivan zu sitzen anstatt zugestaubt auf dem Dach des Public Bus (s.u.)

IMG_3724.jpg

Die El Nido Bucht liegt dann malerisch umgeben von schroffen Karst-Felsenwaenden, die das kleine Oertchen einrahmen. Am Strand liegen Outriggerboote im flachen, 30 Grad warmen Wasser. Alles in allem eine sehr entspannte Atmosphaere. Abends raeumen die Restaurants Fackeln und Tische an den Strand und kaempfen mit guenstigen Happy Hour-Angeboten um die Handvoll potenziellen Kunden.

IMG_3726.jpg

IMG_2066.jpg

elnidomap.gif

Die Hauptattraktion in und um El Nido sind jedoch die vielen kleinen Inselchen des Bacuit Archipels, dessen ca. 20 Inseln sich Bilderbuch-esque mit schroffen Steilwaenden und Felsformationen sowie zahlreichen kleinen weissen Sandstraendchen aus dem blauen Wasser erheben. Am ersten Tag mieten wir uns ein Kayak, um das nahe gelegene Cadlao Island auf eigene Faust erpaddeln zu koennen, und haben diverse Straende und eine extrem coole versteckte Lagune mit bizarren Steinstrukturen ganz fuer uns alleine. An den weiteren Tagen schreiben wir uns dann fuer weniger anstrengende Bootstouren ein, um die etwas weiter entfernt liegenden Inseln zu besuchen. Zu mittag gibt es BBQ an einem einsamenen Strand. Toll!

IMG_1989.jpg

IMG_2038.jpg

IMG_2063.jpg

Posted by stefan08 01:37 Archived in Philippines Comments (0)

(Entries 25 - 27 of 82) « Page .. 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 .. »