A Travellerspoint blog

Tibet (1/3)

China - Teil V

semi-overcast 10 °C
View RTW Trip 2009/2010 on stefan08's travel map.

Vor einer Reise nach Tibet werden einem erst einmal eine Reihe von Steinen in den Weg gelegt: Zunaechst muss man eine Reisegruppe zusammenbringen, dann die Tour komplett im Voraus buchen und schliesslich noch ein Tibet Travel Permit von den chinesischen Behoerden organisieren. Das alles dauert seine Zeit (in unserem Fall fast eine Woche) und kostet jede Menge Geld (ca. 500 EUR p.P. fuer 12 Tage ohne Unterkunft oder Verpflegung).

IMG_5045.jpg

Am 2.9. fliegen wir dann endlich los nach Lhasa und ueberqueren auf dem Weg die ersten Gipfel des Himalaya, die durch die Wolkendecke stossen. Am Flughafen werden wir von unserem Fahrer und (obligatorischen) Guide abgeholt und zum Hotel gebracht. Den ersten sonnigen Nachmittag nutzen wir gleich fuer eine kleine Stadttour inkl. Blick auf den ikonischen Potala Palast. Um den Palast gibt es einen Pilgerpfad (Kora), der von unzaehligen Gebetsmuehlen gesaeumt wird und von lokalen Glaeubigen fleissig umrundet wird.

IMG_5071.jpg

IMG_5093.jpg

Am naechsten Morgen geht es mit Guide zum knapp 1400 Jahre alten Jokhang Temple, inmitten der tibetanischen Altstadt von Lhasa. Auch hier sind trotz Regen zahlreiche Pilger unterwegs und schmeissen sich ehrfurchtsvoll auf den (nassen) Boden vor dem Tempel. Der Tempel selbst ist eine einzigartige sensorische Erfahrung: Es riecht nach Yak-Butterlampen, Raeucherstaebchen und Pilgern. Ueberall wird gedraengelt, um in die vielen kleinen Kapellen zu kommen, die einzelnen Schutzgottheiten oder besonderen Buddhas geweiht sind. (Leider keine Photographie erlaubt). Um den Tempel herum erstreckt sich der Barkhor-Bezirk, die historische Altstadt von Lhasa. Hier wimmelt es von Glaeubigen, die die Kora um den Tempel laufen und sich an den vielen Verkaufsstaenden fuer Devotionalien, Snacks und v.a. Yak-Butter vorbeischlaengeln.

IMG_5119.jpg

IMG_5135.jpg

IMG_5197.jpg

Am folgenden Tag statten wir einigen Kloestern in der nahen Umgebung von Lhasa einen Besuch ab. Zunaechst geht es nach Drepung, dem groessten Kloster Tibets, wo wir uns die zentrale Versammlungshalle der Moenche und verschiedene Kapellen mit Buddha-Statuen anschauen (sehr beeindruckend). Ausserdem klettern wir auf einen nahegelegenen Huegel mit Haufenweise Gebetsfahnen, von dem aus man einen phantastischen Blick ueber das Tal von Lhasa hat.

IMG_5213.jpg

IMG_5217.jpg

Am Nachmittag geht es dann weiter nach Sera, wo die debattierenden Moenche die grosse Attraktion sind. Auf einem kieseligen Hof stehen fuer 2 Stunden Hunderte Moenche in kleinen Gruppen und streiten lauthals ueber die Lehren Buddhas. Dabei wird eindringlich geklatscht und gestikuliert, um Pointen und Argumente zu unterstreichen. Ein Spektakel!

IMG_5241.jpg

IMG_5278.jpg

Posted by stefan08 10:12 Archived in China

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint